Skybar Schlafende Hex

Geniessen Sie den Atemberaubende Bergblick über die Dächern Bad Reichenhalls.

Neh­men Sie Platz auf un­se­rer Dachter­ras­se mit einem ein­zig­ar­ti­gen Blick in den Rei­chen­hal­ler Tal­kes­sel und auf Bad Rei­chen­halls herr­li­che Haus­ber­ge. Blei­ben Sie bis zum Son­nen­un­ter­gang und er­le­ben Sie das un­ver­gleich­li­che Far­ben­spiel auf den Gip­feln von Pre­digt­stuhl und Hochstau­fen, wenn die Sonne als glü­hen­der Ball da­hin­ter ver­sinkt. Der per­fek­te Aus­klang eines ge­lun­ge­nen Ur­laubs oder Arbeits­ta­ges!

Ge­nie­ßen Sie laue Som­mer­näch­te auf der Dachter­ras­se oder ku­sche­li­ge Win­ter­aben­de vor dem pras­seln­den Ka­min­feu­er im In­nen­be­reich der Loun­ge! Für Ihr leib­li­ches Wohl wird dabei selbst­ver­ständ­lich ge­sorgt.

Die Sage der „Schlafenden Hexe“ Die Sage der steinernen Hexe am Predigtstuhl erzählt von einer Hexe vor mehr als tausend Jahren, die sich in die Einsamkeit der Gebirgswelt zurückgezogen hatte, weil sie die Menschen und vor allem die Christen und ihre Missionare nicht leiden konnte. Oft trat sie den Gläubigen, die betend über den Hallthurmpass zum Grab des heiligen Zeno heraufkamen, als freundliche Wirtin entgegen. Doch das angebotene Getränk hatte sie vergiftet und so viele unschuldige Menschen ums Leben gebracht. Manchmal versteckte sie sich auch an einer Stelle des Weges, wo die Felsen ganz steil abfallen und rollte Steine auf die Wanderer herab. „Wieder einer weniger“, freute sich die Hexe jedes Mal, wenn es ihr gelungen war, einen Christen zu töten. So wollte die böse Hexe den Einzug des Christentums in das Berchtesgadener Land verhindern. ,Als der Gottesmann Martinus auch den Weg über den Hallthurm nahm, um den Menschen im Berchtesgadener Land zu predigen, wälzte die Hexe einen schweren Felsbrocken herab. Durch das donnernde Geräusch gewarnt konnte er zur Seite springen und sich in Sicherheit bringen. Die Hexe brachte erneut einen Steinblock ins Rollen. Da hielt Martinus ihr ein großes Kreuz, das er um den Hals hängen hatte, entgegen. Wie die Sage weiter berichtet, lief im gleichen Augenblick ein Zittern durch das Gebirge und es ertönte ein fürchterliches Grollen wie tausend Donner zusammen. Mit unwiderstehlicher Gewalt wurde die Hexe zu Boden geschleudert und in Stein verwandelt. Martinus aber konnte ungefährdet weiterziehen. Noch heute sieht derjenige, der die Straße von Reichenhall über Hallthurm nach Berchtesgaden fährt, die versteinerte Hexe mit grausig nach oben gestrecktem Kinn oben auf den Berggipfeln des Predigtstuhls und des Hochschlegels liegen.

Schlafende Hex Skybar im Überblick

1. Öffnungszeiten

Un­se­re Skybar ist täg­lich von 16.​00 – 23.​00 Uhr für Sie ge­öff­net. Schau­en Sie ein­fach vor­bei und las­sen sich von dem Aus­blick und der At­mo­sphä­re ver­zau­bern! Gerne nehmen wir Re­ser­vie­run­gen unter der Tel. Nr. 08651/706-0 entgegen.

2. Cocktail-Angebot

Was gibt es schöneres als mit einem Cocktail in der Hand einen erlebnisreichen Urlaubstag vor atemberaubender Bergkulisse ausklingen zu lassen? Auf unserer vielfältigen Cocktailkarte findet sich sicherlich für jeden Gast das passende Getränk!

3. Snacks

Für den kleinen Hunger oder einfach nur für Gelüste bieten wir leckere Snacks an.
Knabbern und Snacken Sie sich süß, salzig und/oder herzhaft in den Abend!

4. Terrasse

Zu unserer Skybar Schlafende Hex gehört eine geräumige und gemütliche Dachterrasse mit einzigartigem Blick über die Bergkulisse und die Dächer der Stadt. Unsere Sitzecken laden zum Verweilen und Entspannen ein!